image
image

COMPO BIO Mehltau-frei Universal AF 750 ml

11 vorrätig

Verfügbar
12.21€
-
+
5% Rabatt für Bestellungen über 80 €
Kunden sahen auch

Hochwirksames Mittel zur Bekämpfung von echtem Mehltau. COMPO BIO Mehltau-frei Universal AF Spray schützt himbeer- und johannisbeerartiges Beerenobst, Tomaten, Gurken sowie Wurzel- und Knollengemüse sicher vor Echten Mehltaupilzen. Das Mittel ist gut pflanzenverträglich, nicht bienengefährlich und für den ökologischen Landbau geeignet.

Produktmerkmale

  • gegen Echten Mehltau an Rosen, sehr vielen Obst- und Gemüsekulturen sowie gegen Apfelschorf
  • zur vorbeugenden Behandlung und nach Befallsbeginn
  • Anwendung im Garten und Gewächshaus
  • für den ökologischen Landbau zugelassen​
  • nicht bienengefährlich
  • anwendungsfertig

Anwendungsempfehlung

Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden. Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen. Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Etikett des Produktes bereithalten. Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Beim Umgang mit dem Produkt nicht essen, trinken oder rauchen. Es ist sicherzustellen, dass behandelte Flächen/Kulturen erst nach dem Abtrocknen des Pflanzenschutzmittelbelages wieder betreten werden. Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.

Weitere Hinweise zur Anwendung

Anwendung durch nichtberufliche Anwender zulässig.

Tipp: Echte Mehltaupilze überwintern auf erkrankten Pflanzenteilen und können somit im Frühjahr die Pflanzen wieder infizieren. Deshalb sollten im Herbst von Stachelbeeren und Obstgehölzen alle befallenen Triebspitzen bis in das gesunde Holz zurückgeschnitten werden. Diese Maßnahme ist im Frühjahr bei erneutem Befall zu wiederholen. Alle erkrankten Pflanzenteile sollten nicht über den Hauskompost entsorgt werden.

Anwendungsgebiete

Haus- und Kleingartenbereich

Echte Mehltaupilze (Freiland): Rosen, Tomate, Aubergine, Gemüsepaprika, Gurke, Erdbeere, Johannisbeerartiges und Himbeerartiges Beerenobst, Garten-Kürbis, Zucchini, Hülsengemüse, Blumen- und Kopfkohle, Kohlrabi, Wurzel- und Knollengemüse, Weinrebe, Hopfen.

Echte Mehltaupilze (Gewächshaus): Tomate, Gurke, Erdbeere, Johannisbeerartiges und Himbeerartiges Beerenobst, Garten-Kürbis, Zucchini, Hülsengemüse und für Jungpflanzenanzucht bei Blumen- und Kopfkohle sowie Kohlrabi.

Schorf und Fliegenschmutzkrankheit: Apfel

Hinweise Umwelt

Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen. (Ausbringungsgeräte nicht in unmittelbarer Nähe von Oberflächengewässern reinigen./Indirekte Einträge über Hof- und Straßenabläufe verhindern.)

Das Mittel wird als schädigend für Populationen relevanter Nutzinsekten eingestuft.

Das Mittel wird als schädigend für Populationen relevanter Raubmilben und Spinnen eingestuft.

Das Mittel wird bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten Aufwandmenge oder Anwendungskonzentration, falls eine Aufwandmenge nicht vorgesehen ist, als nicht bienengefährlich eingestuft (B4).

Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.

Hinweise Anwender

Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden. Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen. Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Etikett des Produktes bereithalten. Für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Beim Umgang mit dem Produkt nicht essen, trinken oder rauchen.

Es ist sicherzustellen, dass behandelte Flächen/Kulturen erst nach dem Abtrocknen des Pflanzenschutzmittelbelages wieder betreten werden.

Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.

Diese Produktinformationen ersetzen nicht die Beachtung der Gebrauchsanweisung. Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen. Bitte beachten Sie die Warnhinweise und Symbole in der Gebrauchsanweisung.

Pflanzenverträglichkeit

Berostung bei empfindlichen Sorten möglich (Apfel).

Die maximale Anzahl der Anwendungen ist aus wirkstoffspezifischen Gründen eingeschränkt.

Ausreichende Bekämpfung ist damit nicht in allen Fällen zu erwarten. Gegebenenfalls deshalb anschließend oder im Wechsel Mittel mit anderen Wirkstoffen verwenden.

Um Resistenzbildungen vorzubeugen, das Mittel im Wechsel mit anderen Mitteln aus anderen Wirkstoffgruppen verwenden.

Bei größeren Beständen von Rosen empfehlen wir vor der Behandlung einen Verträglichkeitstest an Einzelpflanzen.

Lagerung/Haltbarkeit

Kühl und trocken lagern. Völlig entleerte Packungen der Wertstoffsammlung zuführen. Packungen mit evtl. anfallenden Produktresten bei Sammelstellen für Haushaltschemikalien abgeben. Originalverpackung oder entleerte Behälter nicht wieder verwenden.
Vereinbaren Sie einen telefonischen Rückruf einer unserer Experten
Gewünschte Zeit
Telefonnummer*

Unsere OraGarden Abonnieren

0€ Rabatt beim nächsten Einkauf
Verwenden Sie den Code und erhalten Sie 0€ Rabatt auf Ihren nächsten Einkauf.

B2B

BITTE SPRECHEN SIE UNS FÜR ZUKÜNFTIGE INFORMATIONEN AN