image
image

COMPO BIO Raupen-Leimring 5 m

10 vorrätig

Verfügbar
8.85€
-
+
5% Rabatt für Bestellungen über 80 €
Kunden sahen auch

Verhindert die Schädigung von Obst- und Ziergehölzen durch am Stamm hochkriechende Insekten, wie z.B. Frostspannerraupen. Der Leimring ist leicht anzubringen, hat zusätzlich einen Bindedraht, tropft nicht und behält lange seine Klebefähigkeit. Insektizid-frei.

Produktmerkmale

  • Leimfalle gegen am Stamm hochkriechende Insekten
  • Für die Anbringung an Zier- und Obstgehölzen
  • Leicht anzubringen
  • Extra starker Halt durch integrierten Bindedraht
  • Klebt besonders lange und tropft nicht

Anwendungsempfehlung

Suchen Sie in 60 – 80 cm Entfernung vom Boden möglichst eine glatte Stelle am Stamm aus oder glätten diese etwas. Öffnen Sie die Verpackung an der Perforation und ziehen den COMPO Raupen-Leimring durch. Schneiden Sie den Raupen-Leimring entsprechend dem Stammumfang plus 3 cm ab. Die beleimte grüne Seite darf nicht zum Stamm, sondern muss nach außen zeigen. Legen Sie den Leimring um den Baum, ziehen ca. 5cm der weißen Schutzfolie ab und kleben das andere Ende darauf. Nun können Sie die Schutzfolie ganz abziehen. Fixieren Sie den Leimring zusätzlich mit dem Bindedraht oben und unten (muss eng anliegen). Wird der Baum von einem Stützpfahl gehalten, sollten Sie auch hier unterhalb der Stammanbindung einen Raupenleimring anbringen. Entfernen Sie auf dem Leimring anhaftende Blätter regelmäßig, da diese den Schädlingen als Brücke dienen können. Erneuern Sie den Leimring nach Frostperioden und bei starker Verschmutzung.

Anwendungsgebiete

Den Stamm hochkriechende Insekten (z.B. Frostspannerraupen): Zier- und Obstgehölze.

Die Raupen der Frostspanner fressen an Blättern und Blüten oder verursachen Hohlfraß an den Früchten. Der anwendungsfertige Raupenleimring wird mit einem Bindedraht am Baum befestigt und verhindert, das Hochkriechen der Insekten.

Frostspanner u.a. Raupen:

Die flugunfähigen Weibchen des Frostspanners werden durch die Anbringung des COMPO Raupen-Leimrings an der Eiablage gehindert. Der Raupenleimring sollte von Anfang Oktober bis ca. 3 Wochen nach dem Austrieb am Stamm angebracht sein.

Ameisen und Blattläuse:

Ab März schädigen Blattläuse durch Ihre Saugtätigkeit die Bäume. Dabei werden Sie häufig von Ameisen unterstützt. Die Ameisen klettern dabei zwischen der Baumkrone und dem Erdboden hin und her. Unterbindet man diesen Kontakt, wird auch die Entwicklung der Blattläuse gehemmt.

Lagerung/Haltbarkeit

Kühl und trocken lagern. Die Faltschachtel in die Wertstofftonne, den Leimring nach Gebrauch in den Hausmüll geben.

Vereinbaren Sie einen telefonischen Rückruf einer unserer Experten
Gewünschte Zeit
Telefonnummer*

Unsere OraGarden Abonnieren

0€ Rabatt beim nächsten Einkauf
Verwenden Sie den Code und erhalten Sie 0€ Rabatt auf Ihren nächsten Einkauf.

B2B

BITTE SPRECHEN SIE UNS FÜR ZUKÜNFTIGE INFORMATIONEN AN